Felsenhöhle Kuhstall - Sächsische Schweiz

Natur erleben • Aktiv erholen • Gastlichkeit genießen

Felsenhöhle Kuhstall Felsenhöhle Kuhstall Blick vom Wildenstein in Richtung Affensteine
 

Übernachtung suchen:



 

Kuhstall - Felsenhöhle auf dem Wildenstein

Der Kuhstall ist mit 11 m Höhe und 17 m Breite die größte Felsenhöhle der Sächsischen Schweiz.

Felsenhöhle KuhstallDie als geologisches Naturdenkmal geschützte Höhle präsentiert sich dem Besucher als riesiges Felsentor, das 24 m weit durch den Berg hindurch führt.

Raubritter hausten im 15. Jh. in der Burg Wildenstein. Ihre begehrteste Beute waren Rinder. Sie versteckten ihre Tiere in einer nahe gelegenen Höhle mit dem bezeichnenden Namen "Kuhstall". 

Himmelsleiter auf den Wildenstein

Über schmale Stufen, die "Himmelsleiter" in der Ritterschlucht, kann man 27 Höhenmeter auf ein Plateau aufsteigen, auf dem noch einige Mauerreste vom einstigen Räubernest zeugen.

Von einer Plattform bei der Höhle genießt man eine herrliche Aussicht hinüber zu den Affensteinen, dem Kleinen Winterberg und den Bärenfangwänden.


Blick vom SchneiderlochFelsenhöhle Kuhstall

Der beliebtste Aufstieg beginnt an der Endhaltestelle der Kirnitzschtalbahn der Strecke Bad Schandau - Lichtenhainer Wasserfall. Vom Lichtenhainer Wasserfall kommt man in ca. 30 Minuten auf einem beschilderten Waldweg zu dieser geologischen Attraktion.

Auf dem Wildenstein - 360°-Panorama

Panorama vom Wildenstein
 © Blendwerk 360° - Stefan Schrader

 
 
Regionalportal Sächsische Schweiz - © Internet-Service Beyer GmbH