Prebischtor im Nationalpark Böhmische Schweiz, Tschechien

Natur erleben • Aktiv erholen • Gastlichkeit genießen

Prebischtor in der Böhmischen Schweiz Aussichtsfelsen am Prebischtor Schlösschen Falkenhorst
 

Übernachtung suchen:



 

Prebischtor - Felsentor im Nationalpark Böhmische Schweiz

Das Prebischtor ist das größte natürliche Felsentor in Europa und gilt als Wahrzeichen für den Nationalpark Böhmische Schweiz.

PrebischtorDie Spannung des Bogens ist 26,5 m an der Grundfläche, die Höhe der Mündung 16 m, die Breite ca. 7 m, die Mindestdicke 3 m, die Scheitelebene des Tores ist 21 m über der Grundfläche.

Direkt am Prebischtor befindet sich das Schlösschen Falkenhorst. Neben einem Restaurant beherbergt es auch eine Ausstellung zur Geologie und der Tier- und Pflanzenwelt der Böhmischen Schweiz.

 

RestaurantFelsen am Prebischtor 

AussichtspunktBlick ins Böhmische

Unser Wandertipp:

  • Ausgangspunkt: Bahnhof Schöna - Hirschmühle, mit der Fähre nach Hrensko, durch den Ort Richtung Mezni Louka, nach dem Ortsende links auf dem Wanderweg zum Prebischtor
  • Als Tageswanderung: von Hrensko zum Prebischtor - Gabrielensteig - Mezni Louka - Wilde Klamm (Kahnfahrt) - Edmundsklamm (Kahnfahrt) - Hrensko (ca. 19 km)

Auf dem Weg zur EdmundsklammIn der Edmundsklamm

In der EdmundsklammAuf dem Gabrielensteig

Zur Anfahrt nach Hrensko können Sie auch das Wanderschiff, ein Motorschiff von Bad Schandau nach Hrensko und zurück nutzen: Informationen, Fahrplan, Preise

 weitere Informationen: Prebischtor, Nationalpark Böhmische Schweiz, Wandern in der Böhmischen Schweiz

 

 
 
Regionalportal Sächsische Schweiz - © Internet-Service Beyer GmbH