Veranstaltung - Stolpen

27.09.2018Dr. Frank Metasch - Vortragsreihe "Stolpen800"

"Vom Pagen zum Premier. Aufstieg und Fall des Heinrich Graf von Brühl"
Beginn: 20:00 Uhr Kornkammer
Karten: Eintritt frei

Graf Heinrich von Brühl (1700 - 1763) zählte zu den schillernsten Persönlichkeiten der sächsischen Geschichte im 18. Jahrhundert. Ihm gelang ein kometenhafter Aufstieg vom Edelpagen auf dem Hof von August des Starken, zum Finanz- und später Außenminister bis hin zum mächtiger Premierminister unter August dem III. Er prägte über Jahrzehnte die sächsische Politik. Der Siebenjährige Krieg war der Auslöser seines jähen Sturzes. Sachsen war politisch sowie wirtschaftlich ruiniert, was ihm ungerechter Weise größtenteils allein angerechnet wurde. Dr. Frank Metasch, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde, betrachtet tiefgreifend die Hintergründe und die persönliche Rolle Brühls. Der Siebenjährige Krieg steht in direkter Beziehung zu Stolpen. 1756 fiel hier der 1. Schuss des Krieges, als preußische Husaren den Festungskommandanten von Liebenau niederschossen und so Stolpen in preußische Hand kam.


 Fenster schließen