Jagdverband Sächsische Schweiz e. V.

RehbockLandschaft

» Nachhaltig hegen, pflegen, schützen & nutzen «

Herzlich willkommen

zum Internet-Auftritt des Jagdverbandes „Sächsische Schweiz“ e.V. Wir möchten hierdurch alle Jägerinnen und Jäger unseres Verbandes ansprechen und informieren. Wir bemühen uns die Internetseite stets aktuell zuhalten. Über Zuarbeiten und Anregungen unserer Mitglieder würden wir uns sehr freuen.


Teilnahme an einem Ausbildungskurs für Hundegespanne zum Einsatz als Kadaversuchhunde

Um die Bekämpfungsmaßnahmen zur ASP noch wirkungsvoller und effektiver zu gestalten, gibt es in den Monaten November/ Dezember 2021 einen Ausbildungskurs für Kadaversuchhundegespanne. Ausbilder wird Herr Andreas Kiefer von der Bundespolizei im Freistaat Sachsen sein.

Wenn folgende Grundvoraussetzungen erfüllt werden, können sich Hundeführer mit ihrem Hund zur Eignungsprüfung anmelden:

Auswahl der Hunde
Hunde, die Fallwild suchen, müssen folgende Eigenschaften mitbringen:
– Grundgehorsam muss vorhanden sein,
– eine sehr gute Nasenarbeit vorweisen und Finderwille haben,
– körperlich und konditionsmäßig geeignet sein,
– ausgeprägter Spiel- und Beutetrieb
– am lebenden Wild direkt abrufbar sein

Anforderungen an den Hundeführer
– körperliche Fitness und guten Orientierungssinn
– Der Hundeführer sollte Jäger sein und eine Waffe mit sich führen (keine zwingende Bedingung)
– zeitliche Flexibilität

Der Kurs wird in Moritzburg bei Dresden stattfinden. Es besteht dort die Möglichkeit vor Ort zu übernachten. Alle Kursteilnehmer müssen mindesten 25 Werktage (Montag – Freitag) im Zeitraum vom 03.11.2021 – 20.12.2021 anwesend sein.

Die Auswahl der Kursteilnehmer wird durch einen Eignungstest ermittelt. Nach erfolgreichen Abschluss des Kurses mit bestandener Prüfung erhalten Sie ein Nachweiszertifikat für Ihren Hund. Die Kosten des Ausbildungskurses inklusive Verpflegung und Unterkunft werden vom Freistaat Sachsen übernommen.

Zusätzlich erhalten Sie eine Tagespauschale von 100€ für 25 Tage nachgewiesener Anwesenheit, vorbehaltlich der haushälterischen Finanzierungszusage durch den Freistaat Sachsen. Vertraglich sind nach erfolgreichen Abschluss des Ausbildungskurses mindestens 10 Einsatztage pro Kalenderjahr für 3 Jahre im Freistaat Sachsen zu leisten. Die ersten 10 Einsatztage im Freistaat Sachsen werden mit 50% der regulären Einsatzpauschale pro Tag vergütet.

Ihre Anmeldung erfolgt an Frau Ilka Burkhardt mit folgenden Angaben:
– Hunderasse, Name, Alter, Ausbildungsstand (Angabe Prüfungen)
– Hundeführer: Adresse, E-Mail, Telefon und Angabe ob Jagscheininhaber an folgende Adresse:
task-force.tierseuchenbekaempfung@sms.sachsen.de

Viele Grüße aus der „Hütte“
Tilo Wenig

Neue Regelungen betreffs Schweinepest bei Wildschweinen ab 23.09.2021

Mit der Änderungsverfügung vom 22. September 2021 der Allgemeinverfügung der LDS vom 20. Okt. 2020 zur Anzeigepflicht und Mitwirkung der Jagdausübungsberechtigten gelten ab 23.09.2021 folgende Regelungen: ...

weitere Informationen

Bundesjagdgesetz / Sächsisches Jagdgesetz

Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge: Informationen zur Afrikanischen Schweinepest

weitere Informationen

Jagdverband Sächsische Schweiz