Jagdverband Sächsische Schweiz e. V.

Feldhasewilder Kirschbaum

Aktuelle Informationen

Änderung des Bundesjagdgesetz für den Seuchenfall

Der Bundestag hat am 27. September 2018 auf Empfehlung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft einer Änderung des Bundesjagdgesetz für den Seuchenfall zugestimmt. Alle Fraktionen – mit Ausnahme der FDP, die dagegen stimmte und den Grünen, die sich enthielten – stimmten dem erarbeiteten Gesetzesentwurf zu.

Die Behörden erhalten nach dem beschlossenen Entwurf neue Anordnungsmöglichkeiten: So können Jagdausübungsberechtigte in Gebieten mit seuchenkranken, oder verdächtigen Tieren, zu einer verstärkten Bejagung verpflichtet werden. Zudem sollen Jäger zur Suche nach toten Wildschweinen eingesetzt werden. Der Personen- und Fahrzeugverkehr kann in gefährdeten Gebieten kontrolliert und beschränkt werden.

Geld für den Jäger bei Anordnung zur Jagd

Die Regierung rechnet im Fall von angeordneter verstärkter Bejagung, mit Kosten von etwa 800 Euro pro zusätzlich erlegtem Stück Schwarzwild. Dem Jäger stünden bei acht zusätzlichen Ansitzen zu je fünf Stunden jeweils 100 Euro Aufwandsentschädigung für Munition, Anfahrt und Zeitaufwand zu. Werden Jagdausübungsberechtigte und Begehscheininhaber zur Suche nach verendetem Schwarzkitteln aufgefordert, könnten sie bei einem zusätzlichen Zeitaufwand von fünf Stunden pro Woche eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro pro Person und Stunde verlangen.

Ist die effektive Jagd aus Sicht der zuständigen Behörde nicht sichergestellt, kann angeordnet werden, dass andere Personen die Bejagung übernehmen. Das erlegte Wild ist dem Berechtigten auf Verlangen zu überlassen. Entstehen dem Jagdausübungsberechtigten aufgrund angeordneter Maßnahmen ein erhöhter Aufwand, oder wird seine Jagdausübung verboten oder beschränkt, kann er Ersatz verlangen.

Das Gesetz muss vom Bundesrat bestätigt werden. CL

Naturschutzrechtliche Schutzgebiete, Biotopgestaltung und Rufbereitschaft-Wolf

Jäger-innen welche Informationen benötigen ob in ihren Jagdgebieten naturschutzrechtliche Schutzgebiete ausgewiesen sind, oder geschützte Arten ( wie Fledermäuse, Brutvögel oder sonstige Arten) vorhanden sind, können sich an die Untere Naturschutzbehörde im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wenden.
Die Untere Naturschutzbehörde verfügt über eine Art-Datenbank.
Ansprechpartner hierfür ist Frau Franziska Schmidt;
Kontakt über franziska.schmidt@landratsamt-pirna.de

Des weiteren besteht die Möglichkeit der finanziellen Förderung bei Biotopgestaltungen,
Informationen unter www.landratsamt-pirna.de/ref-naturschutz-landschaftspflege.html

Noch etwas zum Thema Wolf, der Landrat hat aus gegebenen Anlaß eine Rufbereitschaft eingerichtet.
Ansprechpartner in Sachen Wolf ist Herr Abram, 01759393728 oder 01759393705

J.Jentsch Obmann Naturschutz

Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz

zur Reduzierung des Ausbreitungsrisikos der Afrikanischen Schweinepest, gültig ab 1.1.2018


Video - Jagdverband Sächsische Schweiz - Teil 4

Fleisch vom Wild aus der Region steht Hoch im Kurs. Viele Menschen schätzen ein gutes Stück Fleisch vom heimischen Reh oder Wildschwein. Die Verarbeitung erfolgt dabei nach strengen Vorschriften.

Produzent: Pirna TV Lokalfernsehen, 05.02.2018


zum YouTube-Video

Video - Jagdverband Sächsische Schweiz - Teil 3

In den Wintermonaten geht die Jägerausbildung im Landkreis in die heiße Phase. Doch was bedeutet es Jäger werden zu wollen? Welche Aufgaben warten auf den Jagdschein-Anwärter? Wie umfangreich ist die Ausbildung? Der Jagdverband Sächsische Schweiz und die Jagdschule Weißeritzkreis geben Antworten.

Produzent: Pirna TV Lokalfernsehen, 19.01.2018


zum YouTube-Video

Video - Jagdverband Sächsische Schweiz - Teil 2

Die Jäger in unserer Region erfüllen eine Vielzahl an Aufgaben. Der Jagdverband Sächsische Schweiz informiert regelmäßig über gemeinsame Aktionen in der Jägerschaft. In der zweiten Folge steht das Rotwildprojekt im Mittelpunkt.
Produzent: Pirna TV Lokalfernsehen, 21.06.2017


zum YouTube-Video

Video - Jagdverband Sächsische Schweiz - Teil1

Die Jäger in unserer Region erfüllen eine Vielzahl an Aufgaben. Der Jagdverband Sächsische Schweiz informiert regelmäßig über gemeinsame Aktionen in der Jägerschaft. In der ersten Folge stehen Jagd- und Hegegemeinschaften im Mittelpunkt.
Produzent: Pirna TV Lokalfernsehen, 23.01.2017


zum YouTube-Video

Jagdverband Sächsische Schweiz