Panoramawanderweg
Anger Lichtenhain Lichtenhain (533 Einwohner) wurde durch deutsche Bauern im
12./13.Jh gegründet. Der Ort war Marktflecken und kirchliches
Zentrum, zu dem ursprünglich sogar Schandau gehörte. In der
Lichtenhainer Kirche befinden sich ein geschnitztes Altarbild
und doppelte Holzemporen.

(Foto li. der Anger, dahinter befindet sich die Kirche)

Will man im Lichtenhain eine herrliche Aussicht genießen, sollte
man sich den Blick vom Pfarrberg nicht entgehen lassen.
Dieser erstreckt sich von Mittelndorf kommend auf der linken
Seite vor dem Ort.

Blick zum Bloßstock Von Lichtenhain führt der Panorama Wanderweg über die
„Hohe Straße“, einem alten historischen Handelsweg, an der
Hochbuschkuppe vorbei Richtung Ottendorf

Von Lichtenhain bis zur Aussicht am Hochbusch beträgt die
Weglänge 1.400 m, von da aus geht man weiter über die
"Alte Hohe Straße" nach Ottendorf, was noch mal einer Länge
von 2.400 m entspricht. Ca. 1.000 m weiter und man
erreicht die Schutzhütte an der Hohen Straße.

Blick zum Lilienstein Diesen fantastischen Blick erhalten Sie von der
Hochbuschkuppe. Der dort befindliche Rastplatz
bietet ein gemütliches Ambiente zum Verweilen.
(Foto li. Festung Königstein, Lilienstein und Foto darüber
Bloßstock)