Besucherbergwerk "Marie Louise Stolln" in Berggießhübel - Sächsische Schweiz

Natur erleben • Aktiv erholen • Gastlichkeit genießen

 

Übernachtung suchen:



 

Besucherbergwerk "Marie Louise Stolln" in Berggießhübel - Bildungsstätte und Ruhestollen

Das Berggießhübeler Bergbaurevier nahm bis Ende des 19. Jahrhunderts eine führende Rolle in der Eisenerzförderung ein. Anfang des 20. Jhdt. erfolgte auf Grund der Erschöpfung der Erzlager die weitgehende Einstellung des Abbaus. Damit endete die 700-jährige Tradition der Eisenerzförderung in der Berggießhübeler Gruben.

In den Jahren 2003/2006 wurde der Marie Louise Stolln und das Scheidehaus saniert und zum Besucherbergwerk hergerichtet.

Ein Besuch des "Marie Louise-Stolln" ist ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie. Die Gäste erleben eine Führung untertage und können die Ausstellung zur Geschichte des Bergbau- und Hüttenwesens besichtigen.

Wegen seiner extrem niedrigen Staubkonzentration von durchschnittlich 5 mg/m³, einer konstanten Temperatur von 8 - 10 °C sowie der hohen Luftfeuchtigkeit von über 80 % ist der Marie Louise Stolln auch als Erholungs- und Ruhestollen zu empfehlen. Besonders Gäste mit Atemwegsbeschwerden und Allergien finden hier Linderung ihrer Beschwerden.

Zum Angebot des Besucherbergwerkes gehören viele Veranstaltungen wie z. B. die Mettenschichten in der Weihnachtszeit, sowie Programme für Schulklassen, Betriebe und Vereine.

Umfangreiche Informationen und Öffnungszeiten: Besucherbergwerk "Marie Louise Stolln"
 

 
 
Regionalportal Sächsische Schweiz - © Internet-Service Beyer GmbH