Quirl - Felsmassiv nahe Königstein Sächsische Schweiz

Natur erleben • Aktiv erholen • Gastlichkeit genießen

Blick vom Quirl über Pfaffendorf Auf dem Quirl Aussicht vom Quirl
 

Übernachtung suchen:



 

Quirl mit Diebshöhle

Der Tafelberg "Quirl" - einer der mächtigen "Steine" auf der linken Elbseite

Der Quirl (Höhe 350 m) ist ein relativ niedriges Sandsteinmassiv, das aber von allen Steinen der Sächsischen Schweiz die größte und geschlossenste Platte hat. Sie ist 1 km lang, 350 m breit und mit einer eiszeitlichen Lehmschicht bedeckt. Auf dem Plateau wurden bis Mitte des 19. Jh. Felder bebaut. Die Diebshöhle befindet sich am Fuße des Quirls an der Quirlpromenade in einer Felswand.

Am Aussichtspunkt an der Südostecke des Quirls bietet sich ein einzigartiger Blick auf Pfaffendorf, den Gohrisch, den Pfaffenstein bis hin zum Schneeberg.

Blick vom Quirl zum Pfaffenstein

Unser Wandertipp: Von Königstein zum Felsmassiv Quirl und zurück

Höhenunterschied ca. 235 m, Dauer ca. 2,5 - 3 h

Blick vom Wanderweg zur Festung KönigsteinUnsere Wanderung beginnt in Königstein (115 m). Von der Ortsmitte am Reißigerplatz gehen wir ca. 400 m die Bielatalstraße entlang, an der Postmeilensäule rechts vorbei, biegen nach links auf die steile Cunnersdorfer Straße in Richtung Pfaffendorf hinauf (roter Punkt). Nach ca. 500 m gehen wir an der Spitzkehre der Straße nach rechts in den Kirchleitenweg und den Wald hinein. Auf diesem Weg bieten sich einige Ausblicke zur Festung Königstein.

Nach weiteren 500 m wechseln wir auf den Dreirutenweg, links steil hinauf (roter Punkt). Bei einem alten Forstgrenzstein, kurz vor dem Waldrand wenden wir uns nach rechts und folgen dem roten Punkt auf die Quirlpromenade.

DiebshöhleNach ca. 5 min erreichen wir die Diebshöhle, die sich leicht links, über dem Weg in der Felswand befindet. Mit ca. 230 m² Fläche ist sie die flächenmäßig größte Höhle der Sächsischen Schweiz. Am Eingang steht ein steinerner Tisch aus dem Jahre 1755.

Dem bequemen Promenadenweg folgen wir ca. 20 min bis zum Aufstieg linker Hand auf den Quirl. Ein alter, mit Sandsteinquadern gepflasterter Forstweg führt bis auf das Gipfelplateau.

Aussicht vom QuirlOben angekommen gehen wir nach rechts ca. 250 m bis zur freien Aussicht an der Südostecke.

Nach der Rast geht es zurück bis auf die obere Quirlpromenade. Auf ihr geht es links weiter, vorbei an einem in einen natürlichen Fels gehauenen Trog. Wir halten uns weiter links und wandern am Fuß des Quirls und am Waldrand Richtung Königstein. Der imposante Pfaffenstein und Pfaffendorf sind rechterhand sichtbar. Wir erreichen den Sportplatz und biegen links in den Fahrweg nach Königstein. Jetzt geht es bergab bis zum Ausgangspunkt.

Diese Wanderung kann man natürlich erweitern und z.B. den Pfaffenstein erklimmen.

 
 
Regionalportal Sächsische Schweiz - © Internet-Service Beyer GmbH